Spannungen aufspüren

Die Cranio-faciale Therapie erweitert die Manuelle Therapie: Mit Hilfe sanfter manueller Techniken kann ich hier gegebenenfalls Spannungsveränderungen in Ihrem Schädel-, Gesichts-, Kieferund Nackenbereich aufspüren. In der anschließenden Behandlung versuche ich, das neuro-muskulo-skelettale System in dieser Region positiv zu beeinflussen, so dass Ihre Schmerzen reduziert und krankhaft veränderte Strukturen oder Funktionen verbessert bzw. wiederhergestellt werden.
Zudem kann ich über komplexe Regelkreise die Gewebefunktion der inneren Organe beeinflussen. Die Cranio-faciale Therapie kann also bei Funktionsstörungen, Verletzungen und Erkrankungen von Knochen, Haut, Bindegewebe, Nerven und inneren Organen angewandt werden. Somit stellt sie eine absolut schmerz- und risikofreie Alternative zu invasiven Operationen und medikamentösen Therapieansätzen dar, die oftmals mit Nebenwirkungen, Schmerzen und Risiken verbunden sind.

Bei diesen Krankheiten hilft die Cranio-faciale Therapie:

– Gesichtsschmerzen
– Atypische Gesichtsschmerzen
– Atypische Kopfschmerzen
– Spannungskopfschmerzen

– Distorsion der Halswirbelsäule
– Geburtstraumen
– Craniomandibuläre Dysfunktionen
– Schädeltrauma

– Arthritis
– Arthrose des Kiefergelenkes
– Mittelohrentzündung
– Darmkoliken
– Kieferprobleme
– Konzentrationsstörungen
– Ohrgeräusche
– Orofaciale Störungen
– Zähneknirschen
– Arthrose des Kiefergelenkes
– Diskusverlagerung
– Gesichtsasymmetrie
– KIDD-Syndrom
– Kiss-Syndrom
– Schädelwachstumsstörungen
– Schiefhals